Perspektivwechsel: Pandemie - und was jetzt?

Eine enorme Herausforderung, bis hin zu einer essentiellen Krise....Was soll dann in solch einer Notlage ein Spiel? Gibt es nicht Wichtigeres zu
erledigen? Ja und Nein.

Gerade in solchen Zeiten (Corona stellvertretend für etwas so stark Veränderndes wie eine Pandemie) kann eine konstruktive Auseinandersetzung mit der Situation hilfreich sein. Für die Klärung, wie man persönlich mit dieser absolut einmaligen Situation aktuell - und ganz wichtig: auch zukünftig! umgeht, oder auch ganz anders umgehen könnte...dient dieses Perspektivwechsel-Tool.

In dem Spiel geht es genau darum. Wie geht jede / jeder in der eigenen Familie /
Gemeinschaft usw. damit um?

Das Setting
In dem Tool gibt es daher kein Richtig oder Falsch, sondern nur die Möglichkeit, für sich selbst etwas zu klären.

Daher sind in das Spiel vier wichtige Rollen integriert:
-- Das Gesundheitswesen
-- Der eigene Haushalt
-- Die Geschäfte
-- Die Politik

Was passiert in dem Spiel mit den Rollen? Für jede Rolle sind einige Alltags-,
erfreuliche, kritische und ungewöhnliche Situationen und Fragen beschrieben. Zusätzlich gibt es noch weitere Spielkarten:
- Wertekarten
- Neurobiologiekarten
- Faktkarten

In den Neurobiologiekarten sind, abgleitet aus der Hirnforschung, bestimmte Denkmuster des Gehirns beschrieben. So können die Spieler sich am Tisch darüber austauschen, was es für das Umgehen mit der aktuellen Krise bedeutet, wenn das Gehirn in dieser Art und Weise Informationen verarbeitet.

In den erspielten Fragen und Situationen gilt es, Reaktionen und Handlungen gemeinsam zu reflektieren, und zu bewerten. Nämlich rein danach, wie hilfreich, neutral oder kritisch dieses Verhalten wahrgenommen wird. Die Bewertung
sollte immer aus der Perspektive der jeweiligen Rolle heraus erfolgen, für die
die Karte gezogen wurde. Alle Mitspieler müssen also so tun, als wenn sie ebenfalls diese Rolle einnehmen würden.

Vollkommen subjektive Bewertungen sollen so sein. Die Perspektivwechsel, zu denen hier eingeladen wird, laden zum Austausch ein. Und das funktioniert fast immer so, dass auch Humor, Situationshumor entsteht. Und das soll auch gerade jetzt so sein.

Das Ins-Gespräch-Kommen ist bei Wertearbeit elementar, und auch hier fließt die Kompetenz von Ralf Bessers Akademie für Werteorientierung ein.
Daher kommen nach diesem Austausch Wertekarten hinzu, womit wieder etwas angestoßen wird:

Wenn man als Spieler in der jeweiligen Rolle diesen Wert hauptsächlich verinnerlicht hätte; wie würde man dann in der gleichen Situation anders reagieren? Das ist manchmal für die Spieler mehr als schräg, öffnet aber gerade vollkommen neue Perspektiven, sich mit der Situation aus verschiedenen
Blickwinkeln zu nähern. In der Regel entstehen dadurch neue Ideen, mit
der gesamten Situation umzugehen.

In A5 Metallbox als Umverpackung - Achtung: die dünnen Boxen aus Aluminium sind anfällig gegen Druck - schon beim Versand ist es möglich, dass eine Delle entsteht, oder das Scharnier lockert. Dies ist von uns leider nicht zu verhindern.

Zu diesem Produkt habe ich eine Frage an Neuland.


Neu

 Produkt
Preis 

Perspektivwechsel: Pandemie - und was jetzt?


Art. 64280, Preis per Stück, Lieferzeit: Standard

29,50
statt 34,00

inkl. Ust. 35,40
       
 Stück in den Warenkorb
oder auf den Merkzettel

Aktuelles | Produkte | Räume | Seminare | Tipps | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
Neuland & Co. GmbH, 1230 Wien, Valentingasse 20, Tel. 01/889 84 51, Fax 01/889 84 51 - 99

Wir liefern nur an gewerbliche Kunden.